WM-Spitzenplätze für Innviertler Faustballer

Bericht vom 23.07.2018, 11:30 Uhr – Mein Bezirk

 

HÖHNHART, ST. JOHANN AM WALDE. Spitzenplätze gab’s für zwei Innviertler Teams bei der Faustball Masters-WM in Vöcklabruck. Das Team der Altersklasse 35 mit Spielern aus Höhnhart und St. Johann am Walde wurde starker Siebter und holte sich bei den gleichzeitig abgehaltenen Österreichischen Meisterschaften die Bronzemedaille. Die Mannschaft der Altersklasse 45 – ebenfalls mit Spielern aus Höhenhart und St. Johann am Walde – konnte sogar den sechsten Platz erreichen. In der Wertung für die Österreichische Meisterschaft blieb für die AK 45 Rang Vier. „Unser Trainingsfleiß in den letzten Wochen hat sich absolut ausgezahlt. Beide Teams aus dem Innviertel haben mit den weltbesten Vereinsteams im Faustball voll mithalten können. Darauf können wir stolz sein“, so Herbert Stempfer vom ASVÖ SC Höhnhart. Im nächsten Jahr soll die Vereins-WM in der Schweiz ausgetragen werden, wobei das Innviertel wieder mit zwei Teams anreisen will.

Bericht der Faustballer

FAUSTBALL IST MEHR ALS NUR EIN SPORT  –

ES IST EMOTION, VERBINDET UND MACHT SPAß

  • eine tolle Abwechslung für die Kinder und Jugendlichen zu der mittlerweile ständigen Präsenz von Social Media (Facebook, Instagram, SnapChat & Co)
  • ein sehr gutes und vor allem gesundes Ventil um den Stress vom Lernen abzubauen und alle Sorgen mal zu vergessen  und einfach dazuzugehören.
  • gemeinsame Ziele verfolgen, sich am gemeinsamen Erfolg erfreuen aber auch bei Misserfolgen zusammenstehen und aus Fehlern lernen

Das alles zeichnet unsere Sportart aus -und lernen unsere Nachwuchsspieler(innen) von Anfang an.

Ein unverbindliches Schnuppertraining wäre  interessant? Einfach vorbeischauen, mitmachen und schauen wie Dir Faustball gefällt – komm am Mittwoch um 17:30 bis 19:00 Uhr am Faustballplatz.

Für unseren Nachwuchs wenden wir circa 650 Std. im Jahr für Training, Meisterschaft und für Turniere auf. Ebenfalls circa 1.300 Stunden im Jahr für  Damen- und Herren Trainingseinheiten, Meisterschaftsrunden, Turniere und auch Besprechungen sowie Aufräumarbeiten (Grünschnitt etc.) auf. Zusätzlich haben wir bis jetzt circa 920 Stunden für die Umbau- und Sanierungsarbeiten aufgewendet. Wie man anhand der Stunden sieht tut sich da schon einiges für so einen kleinen Verein bei uns am Faustballplatz. Dass, das nicht immer neben Job und Privatleben so einfach zu koordinieren ist, muss man eigentlich nicht erwähnen.

Umso mehr freut es uns, dass wir durch zahlreiches Erscheinen im Training eine gute Vorbereitung für das Frühjahr hatten und dadurch eine sehr souveräne Leistung abrufen können.

Einige waren ja LIVE direkt am Spielrand dabei und konnten miterleben wie spannend  es war und wie knapp es manchmal ausging.

„OBERÖSTERREICH CUP“

Die Damen haben sich gut gegen ihre alt bekannten Gegner FBV Grieskirchen gehalten, sind aber leider in der 1. Runde ausgeschieden. In der 2. Runde begegneten unsere Herren Bezirk 2 den amtierenden Österreichischen Meister Union Compact Freistadt (BL) und konnten sich im ersten Satz durchsetzen, leider mussten sie sich in den anderen 4 Sätzen geschlagen geben.

Zur spannenden Begegnung entwickelte sich die 3. Runde im OÖ-Cup bei unseren Landesliga Herren gegen Union Greising Münzbach (BL) , da wäre schon noch ein paar Punkte zu holen gewesen – aber leider hatten die Münzbacher in der einen oder anderen Phase die besseren Antworten.

„FRÜHJAHRS-MEISTERSCHAFT“

Diese Saison starteten wir mit einer U10, U12 und einer U14 Mannschaft. Alle drei Mannschaften konnten sich die Bronze Medaille durch eine hervorragende Leistung sichern. Die U10 durfte heuer bei ihrem ersten Turnier bei unseren Nachbarfreunden in Höhnhart starten und konnten auch dort eine gute Platzierung erreichen. Die Damen sind gut in die Saison gestartet und konnten sich wieder für die Aufstiegsspiele der Landesliga qualifizieren. Richtig spannend wurde es diese Saison nochmals in der Landesliga – punktegleich starteten die dritten bis sechst Platzierten. Unsere Landesliga kämpfte aufopfernd, die Punkte gingen aber bei den ein oder anderen entscheidenden Spielen an die Gegner und somit war eine gute Platzierung im Mittelfeld möglich. Das Team Bezirk Herren 3 hielt ihre konstante Leistung. Das Team der Herren 2 ließ nichts anbrennen und konnte sich in der Tabellenspitze mit dem 3. Platz halten.

Auf zur WELTMEISTERSCHAFT heißt es für unsere URGESTEINE im Verein

Berer Franz, Binder Helmut, Sattlecker Rainer, Kraus Georg, Szabo Jürgen nehmen diese Jahr mit einer Spielgemeinschaft St. Johann/Höhnhart und St. Johann/Tollet bei der Senioren-Weltmeisterschaft am 20.07.2018 bis 22.07.2018 in Vöcklabruck teil.

Wir wünschen unseren „alten Hasen“ viel Spaß und viel Erfolg!

 

Die Saiga Hanser Faustballer informieren

 „EIN WUNSCH GEHT IN ERFÜLLUNG“

Dieses Jahr war für uns eine große Herausforderung. Trainingseinheiten, Nachwuchsarbeit und der laufende Meisterschaftsbetrieb mit den Umbau- und Sanierungsarbeiten zu koordinieren. Die Sanierungsmaßnahmen des mehr als 30 Jahre alten Faustballplatzes erforderten umfangreiche Überlegungen, Abklärungen und einige Besprechungen. Von Anfang an ein beherrschendes Thema war die Finanzierung. Der Bau war auf erster Linie ausgelegt den Platz zu erweitern und den Anforderungen des Faustballverband wieder zu entsprechen. Die Gerätehütte war am Ende Ihrer Lebensdauer und somit entschieden wir uns für eine Neuschaffung eines Stauraumes. Dank unseren Organisationstalenten wurde immer eine ideale Lösung für die Bauzeit der verschieden Bauphasen gefunden. Im Sommer 2016 fiel dann der Startschuss. Die Fliesen der Kabine sowie der WC-Anlage und auch die Sanitäre Ausstattung der WC’s wurden erneuert. Das Dach des alten Vereinsheim wurde demontiert.  Kurz darauf erstrahlte das Faustballheim im neuen Glanz mit einem Kaltdach und einer neuen Dacheindeckung. In diesem Zuge haben wir auch gleich die bereits längst fällige Terrasse renoviert. Unerwartet, jedoch erfreulicher Weise wurden uns zwei Container gesponsert. Diese wurden mit einer schönen Holzschalung beplankt und ein Dachstuhl darüber erbaut. Ein paar Wochen später begannen wir mit dem betonieren der Stützpfeiler, darauf wurde eine Holz-Bodenplatte samt Wandkonstruktion und Dachstuhl als Neuschaffung eines Stauraum montiert. Das Ergebnis überzeugt und entspricht vollkommen unseren Erwartungen. Wir möchten uns bei den beteiligten Firmen und ganz besonders auch bei der Gemeinde für die hervorragende Zusammenarbeit bedanken. Der bis jetzt realisierte Umbau wird nicht nur spielerische Vorteile bringen sondern ins besonders erkennt man bereits jetzt immer mehr den starken Zusammenhalt bei uns. Wie bekannt ist, sind wir kein großer Verein, mit unserem Nachwuchs beläuft sich die Mitgliederanzahl  auf ca. 60 Personen. Viele sind nicht ortsansässig, daher auch nicht selbst verständlich dass sie immer dabei sind – jedoch war die Hilfe immer sehr groß.

Dieses Projekt wird noch einige Jahre andauern, aber am Ende wird es sich rundum gelohnt haben.

„STARKE ERFOLGE“

„Auch in Zukunft ist es uns wichtig die sportliche Leistung, trotz den anstehenden Arbeiten nicht zu vernachlässigen.“ sagte unser Obmann bereits im Frühjahr.

Der neu gegründete Nachwuchsvorstand startet mit voller Kraft in die Herbstsaison. Huber Florian, Lengauer Herbert und Hargassner Daniel sind nun unser junges, motiviertes und dynamisches Trio.

An der Leistung bemerkte man schnell, dass dieses Trio für die jungen Sportler nur von Vorteil ist. Die U12 hat sich den dritten Platz,  als sehr gute Startposition für das Frühjahr gesichert. Die U14 ist Punktegleich mit Ihrem Gegner aus Überackern, jedoch ist eine kleine Balldifferenz entscheidet gewesen um sich den dritten Platz zu sichern – sie dürfen sich über den guten vierten Platz freuen.

 

Die Damen wurden durch einige Verletzte geschwächt. Innerhalb kürzester Zeit mussten Sie sich der großen Herausforderung einer neuen Spieler- und Mannschaftsaufstellung  stellen.  Bei der Auswärtsrunde bei schlechter Witterung, zeigten sie das gelernte umzusetzen – STOLZ können beide Mannschaften auf Ihre Platzierungen sein. Die erste Mannschaft konnte Braunau und Franking immer wieder in Bedrängnis bringen und alle anderen Mannschaften hinter sich lassen, sie sicherten sich den dritten Platz als hervorragende Ausgangslage für das Frühjahr. Die zweite Mannschaft zeigte dass sie technisch viel dazu gelernt haben und konnten sich gegen die starken Gegner den ein oder andern Ball für sich entscheiden – somit können sie sich über den tollen vierten Platz freuen.

 

Die Bezirk – Herren kämpften in den letzten zwei Jahren mit Mannschafts- sowie Spieleraufstellungen und integrieren der neuen Spieler – NUN haben sie scheinbar die perfekte Aufstellung gefunden. Die dritte Mannschaft zeigte dieses Saison sich wieder von Ihrer besten Seite und konnten durch Ihre Erfahrung sich bei dieser momentan sehr ausgewogenen Liga den guten sechsten Platz von zehn Mannschaften sichern. Wie ein Hurrikan sauste die zweite Mannschaft durch die Meisterschaftsrunden, und das zeigt sich natürlich auf der Tabelle wieder. Wir können Euch bereits jetzt ein tolles, spannendes Derby für das Frühjahr um die Gold-Medaille ankündigen. Wir drücken Ihnen jetzt schon fest die Daumen und sind zuversichtlich.

 

„Kampf gegen den Abstieg“   oder „Das Märchen geht weiter“  – solche Schlagzeilen mussten wir Euch 2016 bekannt geben. Dieses Jahr durften wir Euch bereits über Favoriten unter den Ersten drei informieren.  Unsere Landesliga Herren glänzen mit Ihrer Leistung im Herbst und es wurde nicht zu viel versprochen – jeder Satz war ein Krimi, jedes Spiel war eine Fünfsatzpartie und konnte nur durch „Biegen und Brechen – LEISTUNG“ gewonnen werden. Sie haben sich den dritten Platz als Ausgangslage für das Frühjahr gesichert und können voller Stolz auf Ihre Leistung sein. ZEIGT EUCH WEITER SO STARK, JUNGS!

 

Der Oberösterreichische CUP hat bereits im Herbst für die Herren begonnen. Der Bezirk machte auch vor den Linzern kein Halt, die Landesliga begrüßten wieder einmal Peuerbach bei uns, und zeigten ihnen wer der Herr am Feld ist. Beide qualifizierten sich für die zweite Runde im Frühjahr.

Herzlichen Dank an alle die unseren Adventbasar dieses Jahr wieder besucht haben, Ihr macht dieses Event für uns immer unvergesslich!

Wir Gratulieren

zum Vizestaatsmeister Faustball AK 2

Am Wochenende fanden in Graz die Staatsmeisterschaften der Senioren im Faustball statt. Franz Berer und Sattlecker Rainer aus St. Johann, Ferdinand Gramiller, Klaus Schmalzl, Herbert Stempfer und Josef Wölflingseder aus Höhnhart traten gemeinsam in der Klasse 45+ an. Seit vielen Jahren spielen die Union St. Johann und der ASVÖ SC Höhnhart gemeinsam bei diesen Meisterschaften.
Im Finale mussten sie sich nur knapp Laakirchen geschlagen geben. Stolz kehrten sie mit einer Silbermedaille aus Graz zurück.
Faustball Graz 2016 2016-08-20 030_ji